IFR GEWIK OWI mobil

2015-Newsarchiv

„Flöhaer Kreis“ Jahresendveranstaltung

news

Am 04.12.2015 fand die diesjährige Jahresendveranstaltung des Beirates „Flöhaer Kreis“ im Schloß Augustusburg statt.

Erstmalig wurden die Mitglieder vom neuen Vorsitzenden, dem Bürgermeister von Zschorlau, Herrn Wolfgang Leonhardt begrüßt. Nachdem sich 2015 einige langjährige Mitglieder in den Ruhestand verabschiedet haben, steht die Neuordnung des Flöhaer Kreises als Aufgabe für das kommende Jahr. Durch die Geschäftsführung der SASKIA®, vertreten durch Herrn Fochtmann und Herrn Kielhorn, wurden zum Jahresabschluss noch aktuelle Informationen und Neuigkeiten zu Produkten und Dienstleistungen aus dem Hause SASKIA® und Robotron bekannt gegeben.


SASKIA®vergibt Deutschlandstipendium

news

news

Am 27. Oktober 2015 fand im Projekthaus "METEOR" der TU Chemnitz die feierliche Übergabe der Deutschlandstipendien an auserwählte Studenten statt.

Auch SASKIA® vergibt erstmalig ein Stipendium an einen Informatikstudenten. Eric Clausnitzer, der gegenwärtig im Master Informatik studiert, soll in den nächsten zwei Semestern in seiner Studien- und Ehrenamtlichen Tätigkeit von SASKIA® sowohl finanziell als auch fachlich Unterstützung finden. Dazu werden in Kürze mögliche Wege der Zusammenarbeit im Unternehmen besprochen.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter: www.tu-chemnitz.de


Erfolgreicher SASKIA®-Nutzerkreis

news

news

In Zusammenarbeit mit der TUIV AG und dem Nutzerkreisleiter Volker Zeidler fand am 07.10.2015 in Werder (Havel) der diesjährige SASKIA®-Nutzerkreis statt. Zahlreiche Verwaltungsmitarbeiter folgten der Einladung und nahmen an der Veranstaltung teil.

Mit über 30 Personen wurde das Treffen sehr gut besucht. Aus dem Hause SASKIA® führten Bernd Dreyer, Marcel Joel, Harti Lange und Uwe Kielhorn durch die Veranstaltung.

Die SASKIA® Anwender wurden umfassend über die anstehende Umsetzung des Bundesmeldegesetzes in SASKIA®.de-EWO und über den Projektfortschritt der Version 4 im SASKIA®.de-OWI informiert. Weitere Themen waren die effektive und individuelle Verwaltungsunterstützung mit der App SASKIA®.mobil und spannende Informationen zur Umsetzung der elektronischen Datenübermittlung nach der Gewerbeanzeigenverordnung.

Auch die Möglichkeit des Gesprächs mit Mitarbeitern anderer Verwaltungen wurde in diesem Rahmen genutzt, um wertvolle Praxiserfahrungen auszutauschen.

Wie auch in den vergangenen Jahren konnte SASKIA® neue Ideen und Anregungen für die Weiterentwicklung der Produkte mitnehmen und freut sich auf den nächsten gemeinsamen Nutzerkreis.


SASKIA® beim 10. Chemnitzer Firmenlauf

news

Am 02.09.2015 fand bereits zum 10.Mal der jährliche Chemnitzer Firmenlauf statt. Die Jubiläumsauflage des bunten Laufs durch die Innenstadt von Chemnitz ging dabei mit einem neuen Teilnehmerrekord über die Bühne. Insgesamt 6000 Läufer/innen waren am Start.

Auch SASKIA® Informations-Systeme GmbH nahm dieses Jahr erstmalig mit einer Mannschaft die 4,8 km-Strecke in Angriff. Unser Team (v.l.n.r. René Kunte, Matthias Stopp, Michael Eisenbarth und Sven Weiß) präsentierte SASKIA® mit hoher Einsatzbereitschaft und erzielte ein achtbares Ergebnis.

Ein herzliches Dankeschön an die ganze Mannschaft und Gratulation zu einer engagierten Leistung.


SASKIA® bekommt Nachwuchs

news
(v.l.n.r. Frau Resch, Frau Steinert, Herr Gribbe)

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres hat auch SASKIA® sich verstärkt. Am 01.09.2015 wurde die Wirtschaftsinformatik-Studentin der BA-Glauchau Claudia Resch sowie die Auszubildende IT-Systemkauffrau Selina Steinert herzlich im Unternehmen begrüßt. Sie werden SASKIA® in den nächsten Jahren in den Bereichen Softwareentwicklung und Fachberatung unterstützen.

Auch die Fachberatung darf sich über einen Neuzugang freuen. Unser neuer Mitarbeiter Rico Gribbe verstärkt ab sofort unser Fachberaterteam im Bereich SASKIA®.de-OWI und hat ebenfalls engagiert seine Tätigkeit aufgenommen.

Wir wünschen allen einen guten Start und viel Erfolg.


Treffen des Flöhaer Kreises in Lichtenwalde

news

2015_8

2015_8

Am 29.05.2015 trafen sich die Mitglieder des „Flöhaer Kreises“ zur ihrer Beratung im Schlossgasthaus Lichtenwalde.

Auf der Tagessordnung stand die Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden des „Flöhaer Kreises“ Herrn Oberbürgermeister Friedrich Schlosser sowie der langjährigen Beiratsmitglieder BM Herrn Jenennchen und Herrn BM Uhlig.

Gleichzeitig wurde der neue Vorsitzende des „Flöhaer Kreises“ Herr BM Wolfgang Leonhardt vorgestellt und in seinem Amt begrüßt. Fachlich ging es anschließend um den Bericht zur Gründungsveranstaltung des Fachbeirates Finanzen, der am 07.05.2015 erfolgreich mit 16 Mitgliedern seine Arbeit aufnahm.

Ein weiteres Thema der Beratung war ein Überblick über die aktuellen Themen im Hause SASKIA® sowie die Vorstellung der universellen App-Lösung Mein SASKIA®.mobil zum vielseitigen Einsatz in Kommunalverwaltungen.

Die Beratung wurde durch einen Besuch des Schloßparkes Lichtenwalde mit seiner aktuellen Ausstellung „Alltagsmenschen“ abgerundet.


SASKIA® und Robotron gemeinsam auf der WIK

news
© IPlaCon GmbH

2015_7
© IPlaCon GmbH

Im Hörsaalgebäude der Technischen Universität Chemnitz fand am 20.Mai 2015 zum 6. Mal die Karrieremesse WIK-Chemnitz im Rahmen des Tages der Industrie & Wissenschaft statt. Über 90 Unternehmen nutzen die Plattform, um akademische Fachkräfte zu rekrutieren und das Unternehmen zu positionieren.

Am gemeinsamen Stand von SASKIA® und Robotron bei der Absolventen- und Firmenkontaktmesse erhielten Professionals und Absolventen Informationen zu Karriereplanung, Berufseinstieg und Traineeprogrammen.

Studenten und Schüler konnten von den HR-Spezialisten unserer beiden Unternehmen Informationen aus erster Hand zu Praktika, Abschlussarbeiten, Werkstudententätigkeit, Ausbildung und Studentenjobs erfragen. Außerdem ist es den Unternehmen bei der Wirtschafts- und Industriekontakte WIK möglich, vakante Stellen zu besetzen und ihren Bekanntheitsgrad bei der regionalen Studentenschaft zu erhöhen. Zusätzlich ermöglicht es die Messe, eine frühzeitige Bindung sowie ganzjährige Präsenz gegenüber hoch qualifizierten Absolventen, Studenten und Praktikanten aufzubauen.


Erfolgreiche Gründungsveranstaltung des Fachbeirates Finanzen

news

2015_6

2015_6

Am 07.05.2015 fand die Gründungsveranstaltung des Fachbeirates Finanzen bei SASKIA® in Chemnitz statt. Der Einladung folgten insgesamt 16 Mitglieder aus Gemeindeverwaltungen, Städten und Landkreisen aus Sachsen und Brandenburg.

Uwe Kielhorn (Geschäftsführer SASKIA®) eröffnete die erste Sitzung des Fachbeirates und begrüßte die Gäste.

Anschließend informierte Matthias Stopp (Entwicklungsleiter Finanzverfahren SASKIA®) die Anwesenden über die Vorgehensweise, die zukünftige Arbeit des Finanz-Fachbeirates und deren Ziele, zu denen unter anderem gehören:

  • Die verwaltungsspezifischen Anforderungen und neue Entwicklungen und Trends schneller und praxisbezogen in der Software umzusetzen
  • Die Zusammenarbeit zwischen Softwareanwendern und Hersteller zu festigen und weiterzuentwickeln
  • Die Platzierung von SASKIA-Produkten am Markt zu festigen und auszubauen

Anschließend fand die Wahl des Vorsitzenden und dessen Stellvertreters statt. Einstimmig wurden Herr Jörg Bringewald, Beigeordneter der Stadt Oschatz als Vorsitzender und Herr Thomas Seidel, Kämmerer der Stadt Ehrenfriedersdorf, als Stellvertreter gewählt. Nach der Gratulation zur fachlichen Leitung wurde das Werkzeug für die zukünftige Arbeit, die Online-Kommunikationsplattform, vorgestellt.

Nach einer entspannten Mittagspause gab es bereits erste fachliche Diskussionen und einen regen Erfahrungsaustausch mit Hinweisen zur Optimierung der Anwendung.

Wir danken für das zahlreiche Erscheinen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.


SASKIA® zur Frühjahrstagung in Prenzlau

Am 06.05.2015 fand die diesjährige Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung des Brandenburger Fachverbands der Kämmerer in Prenzlau statt. SASKIA® zeigte dieses Jahr Präsenz mit ihren beiden Softwarepartnern LCS Computer Service GmbH und ARCHIKART Software AG im Rahmen der begleitenden Fachausstellung. Neben der Mitgliederversammlung gab es spannende Themen wie aktuelle Informationen aus Sicht des Städte- und Gemeindebundes und Neuerungen der verschiedensten Softwarelösungen. Zahlreiche Teilnehmer und rege Diskussionen sorgten für eine interessante und gelungene Veranstaltung.


INNOVATIONSFORUM weiter im Vormarsch

news

2015_4

2015_4

Nach dem 3. erfolgreichen Innovationsforum in Wörlitz am 18.03.2015, fand nun das 4. Innovationsforum am 15.04.2015 im Hotel Kaiserin Augusta in Weimar statt. So konnten nunmehr auch unsere Thüringer Interessenten erstmalig Innovationen aus den Softwareschmieden Lauchhammer, Schlieben und Chemnitz kennenlernen. Die gewünschte Verzahnung der Softwareanwendungen Archikart, CC-DMS und SASKIA® wurde anhand von praktischen Beispielen in den Präsentationen vorgestellt.

Frau Angelika Kerstenski, Bundesvorsitzende des Kämmererfachverbandes, konnte im Eröffnungsvortrag sachdienliche Hinweise zur Gründung von Landesfachverbänden geben und gleichzeitig die Arbeit und den Nutzen für die Kommunalverwaltungen offerieren. Auch wenn mancher Weg zur Doppik in Thüringen noch lang ist, so fanden es die Veranstaltungsteilnehmer von großem Vorteil, bereits heute Informationen zu erhalten, wie der Umstellungsprozess zu meistern ist.

Herr Eisenbarth vom Unternehmen SASKIA® zeigte neue Wege auf, Rechnungsdurchläufe komplett elektronisch zu bearbeiten. Somit können künftig nicht nur Papier eingespart, sondern auch Anordnungsdurchlaufzeiten minimiert und Arbeitsaufwände deutlich verringert werden. Aus den Erfahrungen der Doppikeinführung in den Bundesländern konnten auch Hinweise gegeben werden, bestimmte Voraussetzungen gegenwärtig zu schaffen, um den potenziellen Aufwand schmaler zu gestalten. So sollten bereits heute Möglichkeiten einer effektiven Vertragsverwaltung geschaffen werden.
Im Vortrag von Frau Conrad konnten die Teilnehmer erfahren, wie Verträge programmunterstützt in einem modernen Vertragsmanagementsystem gehalten, bearbeitet und bestehende Informationslücken geschlossen werden können. Im abschließenden Vortrag von Herrn Habermann wurde aufgezeigt, wie die Herangehensweise zur Einführung eines DMS-Systems sein könnte. Die schrittweise DMS-Einführung - fixiert in einem „Stufenkonzept“ inkl. Bildung eines Projektteams, so führte Herr Habermann aus, sind dabei unumgängliche Umsetzungsvoraussetzungen. So gehören zur Umsetzung der Anforderungen nicht nur die Verwaltung von Eingangs- und Ausgangspost inkl. Rechnungsverwaltung, sondern auch die Anbindung bestehender Fachverfahren und Integration der aus den Verfahren bestehenden Dokumenten.

Die Teilnehmer erklärten in zahlreichen Gesprächen, dass sich die Softwarehäuser auf dem richtigen Weg befinden und heute schon Zukunfts-Lösungen für moderne Verwaltungen anbieten können.

Merken Sie sich schon heute den 30.09.2015 als nächsten Termin vor. Das 5. Innovationsforum findet dann in Lübbenau (Brandenburg) statt.


SASKIA® wieder stärkster Vertriebspartner

news

2015_3

Am 29.01.2015 fand das diesjährige traditionelle Vertriebspartnertreffen der ARCHIKART Software AG statt. Veranstaltungsort war das Restaurant Pier1 am Senftenberger Stadthafen.
Mit einem ungezwungenen Erfahrungsaustausch unter den Vertriebspartnern startete das Treffen. Der Vorstand Herr Kanis gab anschließend einen Ein- und Ausblick auf aktuelle Entwicklungen und Neuerungen. Gemeinsam wurde das vergangene Jahr ausgewertet und in die Zukunft geschaut.

Auch dieses Mal wurde SASKIA® Informations-Systeme GmbH als "Vertriebspartner des Jahres 2014" ausgezeichnet.
Nach der Preisverleihung klang der Abend bei gutem Essen und interessanten Gesprächen aus.
Bei einer Vertriebspartnerschulung am nächsten Tag informierte die ARCHIKART Software AG abschließend detailliert über Neuerungen und Weiterentwicklungen aus Ihrem Hause.


SASKIA® auf der Firmenkontaktmesse in Freiberg

news

Auf der Firmenkontaktmesse ORTE stellen sich regionale und überregionale Unternehmen und Institutionen vor.
Studierende und Absolventen können den Unternehmensvertretern ihre Fragen zu Einstellungsmöglichkeiten, Praktika und Abschlussarbeiten stellen. Darüber hinaus haben sie die Chance, vom umfangreichen Rahmenprogramm mit Firmenvorträgen, Bewerbungsmappenchecks, Kurzbewerbungsgesprächen und vielem mehr zu profitieren. Bei jeder ORTE steht ein besonderes, aktuelles Thema aus dem Bereich Beruf und Karriere im Fokus und ergänzt das bestehende Angebot. (Quelle: TU Freiberg)

SASKIA® nutzte die Jobmesse am 15.01.2015 als Plattform, um zukünftige Fachkräfte zu rekrutieren und das Interesse für das Unternehmen zu wecken.

Am gemeinsamen Stand der SASKIA® Informations-Systeme GmbH und der Robotron Datenbank-Software GmbH informierten die Mitarbeiter (von links: Annett Tebbe - SASKIA®, Julia Fiedler und Solveig Surner - Robotron) die Absolventen über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten und welche Anforderungen an die Berufseinsteiger gestellt werden.


SASKIA® zum Tag der Bildung in der Chemnitzer IHK

news

Circa 2.400 Neugierige haben bei der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Station gemacht. Mit den über 90 anwesenden Firmen konnte ein breites Spektrum an Berufen präsentiert und von den Jugendlichen hinterfragt werden. Viele Unternehmen sind bereits Stammgäste zum Tag der Bildung und nutzen so die Chance, ihre freien Ausbildungsplätze direkt interessierten Schülerinnen und Schülern anzubieten. Auch Studienwillige sind auf ihre Kosten gekommen, denn die regionalen Arbeitgeber und die Kammer haben praxisorientierte Studiengänge vorgestellt. (Quelle: IHK Chemnitz)

SASKIA® nutzte den Tag der Bildung am 17.01.2015 zur Vorstellung der Ausbildungsberufe: Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker/in Systemintegration und IT-System-Kaufmann/ -frau und um mit interessierten jungen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Auch mit Schirmherrin Gabriele Hecker, Ansprechpartnerin für Bildung der IHK Chemnitz (rechts im Bild mit SASKIA® Mitarbeiter Michael Eisenbarth) fand am Rand der Veranstaltung ein Erfahrungsaustausch statt. Der Ansturm an dem Tag der Bildung war enorm und zeigt, wer sich frühzeitig informiert und den Kontakt mit Firmen der Region sucht, hat gute Chancen, seinen Traumjob zu finden.