Modernen Bürgern genügt es nicht mehr, Forderungen direkt in der Verwaltung oder mit einem Medienbruch über das eigene Online-Banking zu begleichen. Wir sind Bürgern und Kommunen gegenüber verpflichtet, unseren Fokus dabei auf die Umsetzung der Anforderungen wie Schnelligkeit, Übertragungssicherheit, Orstunabhängigkeit und Hochverfügbarkeit zu setzen.

Genau diesem Grundgedanken folgt auch der Gesetzgeber im eGovernment-Gesetz. Für elektronisch zur Verfügung gestellte Verwaltungsprozess sind ebenso elektronische Zahlungsmöglichkeiten vorzusehen.

Online-Zahlungsvorgang in der Übersicht

  • SASKIA®.de-Fachanwendung
  • Ausdrucken von Zugangsinformationen
  • Zahlungsschuldner nutzt Zugangsinformation, um auf separate Zahlungsseite (PayPage) zu gelangen
  • Zahlung der Forderung durch den Schuldner
  • Zahlungsdienstleister meldet Zahlungserfolg
  • ggf. fachliche Weiterbearbeitung
  • Verbuchung der Zahlungsdaten in der Kasse

ePayment-Lösungen effizient einsetzen

Mit den von uns geschaffenen Lösungen ist es möglich, Bürgern eine sichere und ortsunabhängige Zahlungsmöglichkeit zu geben. Der Vorteil liegt vor allem in der beschleunigten Abwicklung von Zahlungen und der damit einhergehenden schnelleren Vereinnahmung von Forderungen. Fehleingaben und spätere Zuordnungsprobleme können minimiert werden.

Produktdatenblatt ePayment (PDF)

Ihre Vorteile

  • sichere und geschützte Zahlung durch hohe Sicherheitsniveaus
  • Mehrwert für Bürgerservice durch unterschiedliche Zahlungswege
  • beschleunigte Abwicklung von Zahlungsprozessen
  • schnellere und 100%-ige Vereinnahmung von offenen Forderungen
  • Vermeiden von Fehleingaben
  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen, z.B. nach §4 eGovernment-Gesetz