Fachbeirat Finanzen tagte im Online-Meeting

Informationsaustausch der Beiratsmitglieder

Am 19.05.2021 fand die erste Veranstaltung des Fachbeirates Finanzen im Jahr 2021 statt. Bereits zu Beginn der Veranstaltung informierte der zuständige SASKIA®-Bereichsleiter, Herr Eisenbarth, zur aktuellen Zertifizierung des SASKIA®.de-IFR-Verfahrens. Mit der Bestätigung und Bereitstellung der Zertifikatsurkunde durch die SAKD zum Finanzwesen SASKIA®.de-IFR kommunale Doppik V. 4.1 können die Nutzer der Anwendung sicher sein, dass alle inhaltlichen und gesetzlichen Zertifizierungsvorgaben zu 100 Prozent erfüllt wurden.

Selbstverständlich lag der Schwerpunkt der Veranstaltung auf den Weiterentwicklungen zur Software. Hier wurde besonderes Augenmerk auf die Anforderungen der Anwender und Funktionalitätsverbesserungen gelegt. Vorgestellt wurden im Rahmen der Veranstaltung Programmerweiterungen, die das Handling erheblich unterstützen. Neben den vielen „neuen“ Möglichkeiten zur Bearbeitung von Rechnungsabgrenzungsposten wurde auch ein Ausblick auf die Weiterentwicklung des KLR/Controlling-Systems gegeben. Hier konnte Frau Groß auf völlig neue Ansätze eingehen, die die Controller in ihrer Arbeit künftig maßgeblich unterstützen werden. Natürlich kommen dann auch die Vorteile für Verwaltungen zur Geltung, die bereits heute schon die Leistungsdatenerfassung der SASKIA® nutzen.

Herr Köhler (Entwicklungsleiter SASKIA®.de-IFR) ging in seinen Ausführungen auf der anstehenden Technologieveränderungen ein, die SASKIA® in den Entwicklungen zu berücksichtigen hat.

Vorgestellt wurden die „neuen“ Möglichkeiten des Bürgerservices, im Rahmen der OZG-Umsetzung zu unterstützen. So findet gegenwärtig die Pilotierung des OZG-Connectors statt. Fünf SASKIA®.de-IFR-Anwender haben sich bereiterklärt, „Hundesteuer-Online-Formulare“ von AMT24 verfahrensintern zu verarbeiten und die Austestung der neuen Komponente durchzuführen. SASKIA® schafft somit eine gute Basis, den Austausch zwischen Bürger und Verwaltung verarbeitungssicher auf eine neue Stufe zu stellen. 

Programmtechnische Unterstützung erhalten die Anwender nunmehr auch, um sich bereits heute auf die Grundsteueränderungen im Jahr 2025 vorzubereiten. Zur Bereinigung „alter“ Aktenzeichen stehen Auswertungstools zur Verfügung, die den manuellen Aufwand zur Aktualisierung der Aktenzeichen deutlich reduzieren. Frau Lange wies in Ihren Ausführungen auf diese wichtigen Vorleistungen im Datenaustausch mit den Finanzämtern per ELSTER hin. 

Zum Abschluss bedankte sich der Fachbeiratsvorsitzender Herr Schlegel (KSV Sachsen) für das Interesse der Teilnehmer, interessanten Beiträge und gute Vorbereitung der Veranstaltung durch SASKIA®.

Der nächste SASKIA® Fachbeirat Finanzen tagt am 10.11.2021.

Autor: Harti Lange (SASKIA)

© SASKIA
Zurück