Modernisierung im Bürgerservice wird in der Gemeinde Fraureuth großgeschrieben

Die Digitalisierung hat auch in der sächsischen Gemeinde Fraureuth Einzug gehalten.

Anspruch war zunächst, die aktuellen Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und systemtechnische Lösungen mit dem Ziel zu untersuchen, Kapazitäten in der Gemeindeverwaltung effektiver einzusetzen. Ein weiteres Anliegen war, vor allem den verwaltungsseitigen Bürgerservice auf eine höhere Stufe zu stellen.  

Nunmehr wurde ein erster Schritt in die richtige Richtung getan. „Mit der Umstellung des langjährig eingesetzten Einwohnerfachverfahrens MESO auf die „neu“ entwickelte VOIS-Plattform, konnten wir gemeinsam mit unserem Systempartner, der SASKIA® Informations-Systeme GmbH in Chemnitz, einen erfolgreichen Projektabschluss erzielen.“ freut sich Fraureuths Hauptamtsleiter Robby Safferthal. 

„So unterstützte uns SASKIA® nicht nur mit einem professionellen Projektmanagement, sondern führte auch die notwendigen Schulungen zum VOIS-System durch.“ ergänzt Safferthal. 

Mit der übersichtlichen Benutzerführung und der konsequent an den Arbeitsabläufen der Meldeämter und Bürgerbüros angepassten Programmlogik erfolgt nunmehr die Datenerfassung und -bearbeitung nahezu durchgehend nach dem Prinzip „What you see is what you get“. 

„Es versteht sich von selbst, dass für die neue moderne VOIS-Anwendung das Bundesmeldegesetz zusammen mit dem Landesmelderecht die Basis für die Entwicklung bildeten.“ bestätigt SASKIA®-Projektleiter Marcel Joel.

Die Gemeinde Fraureuth ist auf den Ausbau des Online-Bürgerservices mit dem VOIS-System bestens vorbereitet. Künftig können u.a.:

  • Führungszeugnisse 
  • Umzugsmeldungen 
  • Beantragung von Auskunftssperren 
  • Meldebescheinigungen 
  • Lieferstatus für Personaldokumente 
  • Wahlscheinbeantragungen 
  • Einfache Melderegisterauskünfte

online beantragt werden. Ebenso stehen dann auch moderne Bezahlmöglichkeiten (ePayment) für Dienstleistungen der Verwaltung bereit. 

Natürlich wird die entsprechende Revisionsfähigkeit aller bürgerbezogenen Vorgänge durch umfassende Protokollierung sichergestellt. Damit sind Auskunftsmöglichkeiten zu allen registrierten Behördenanfragen geschaffen und Informationen der Betroffenen auf Anfrage zu deren Person umsetzbar.

Robby Safferthal: „Auch für die Erweiterung unseres Online-Angebots für den Bürger werden wir auf unseren Systempartner SASKIA® bauen.“ Bei SASKIA® steht gut geschultes Fachpersonal vom Softwarehersteller „HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH“ für die Einführung neuer Komponenten sowie eine Fachhotline zur Verfügung.

SASKIA® unterstützt Kommunen und öffentliche Ämter bei der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen und der Verwaltungsmodernisierung.

Für Fragen und weitere Informationen sowie zur persönlichen Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.
Ansprechpartner: Harti Lange, 0371 8088-341

 

Zurück